Douglas Start-up Challenge "Beauty Futures"
HOME | START-UP CHALLENGE „BEAUTY FUTURES“

START-UP CHALLENGE „BEAUTY FUTURES“

Douglas Düsseldorf kürt Sieger*innen

9.11.2022

Die Gewinner*innen der Douglas Start-up Challenge „Beauty Futures“ stehen fest: Drei Bewerber*innen konnten sich beim großen Finale im Douglas Headquarter in Düsseldorf in den Kategorien „Beauty & Health Product Innovation“, „Beauty & Health Digital Solution“ und „Sustainability Innovation“ behaupten. Mit dem Wettbewerb gibt Douglas jungen Unternehmen die Chance zu einer Zusammenarbeit mit Europas führender Premium-Beauty- und Health-Plattform.

In der Kategorie „Beauty & Health Product Innovation“ wurde das Berliner Start-up Dr. Vivien Karl ausgezeichnet. Die Gründerinnen haben sich zum Ziel gesetzt hat, das intime Wohlbefinden von Frauen in verschiedenen Lebensphasen mit natürlichen, ästhetischen und wissenschaftlich fundierten Intimpflegeprodukten zu stärken.

In der Kategorie „Beauty & Health Digital Solution“ konnte sich FORMEL Skin durchsetzen, das virtuelle Dermatologie-Dienstleistungen mit einem umfassenden digitalen Begleiter und hochwertigen physischen OTCH-Hautpflegeprodukten kombiniert und damit die Jury von sich überzeugen konnte.

Mit ihrer Idee von wasserloser und nachhaltiger Hautpflege in wiederverwendbaren Terrakotta-Skulpturen hat Oquist Cosmetics in der dritten Kategorie „Sustainability Innovation“ gewonnen. Das schwedische Start-up hat den Begriff #skinterior geprägt und ist das erste Unternehmen weltweit, das Hautpflegeprodukte auf diese Weise lagert und verkauft.

Douglas Start-up Challenge "Beauty Futures"
Foto: Douglas
Douglas Start-up Challenge "Beauty Futures"
Foto: Douglas

Bei der bereits vierten Edition des Douglas Start-up-Wettbewerbs haben mehr als 150 Unternehmen aus weltweit 23 Ländern teilgenommen und ihre innovativen Ideen und Produkte vorgestellt. „Aufstrebende und vielversprechende Start-ups zu finden und zu fördern, ist eine Win-Win-Situation für alle“, sagte Tina Müller, ehemalige Douglas Group CEO und Schirmherrin der Start-up Challenge. „Die jungen Gründer*innen profitieren von der Expertise und Reichweite von führenden Unternehmen wie Douglas und können mit dieser Unterstützung ihr Potenzial voll ausschöpfen – während Douglas gleichzeitig nah am Puls der Zeit ist, innovative Ideen kennenlernt, neue Trends frühzeitig aufgreifen und die Innovation und Transformation der Branche aktiv vorantreiben kann. Ich bin begeistert vom Mut und Gründergeist unserer Bewerber*innen.“

Namhafte Jury wählt Gewinner*innen aus

Die Sieger*innen wurden in einem mehrstufigen Verfahren ermittelt: Nach einer ersten Vorauswahl durch eine interne Douglas Jury wurden die verbliebenen Unternehmen auf der Shortlist von einer hochkarätigen Jury aus internen und externen Juror*innen bewertet.

In der Jury des diesjährigen Wettbewerbs waren Tina Müller (ehemalige Douglas Group CEO und Mitglied des Aufsichtsrats bei Douglas), Susanne Cornelius (CEO Douglas Brands), Isabell Hendrichs (Chief Assortment and Purchasing Officer Douglas Group) und Caroline Schmitt (CMO Douglas Group) sowie Philipp Westermeyer (Gründer OMR), Lea-Sophie Cramer (Gründerin & Angel Investor), Tijen Onaran (Gründerin, Investorin & Autorin), Sara Nuru (Mitgründerin nuruCoffee & nuruWomen e.V.), Michael Schummert (CEO & Gründer M4Trinity), Janna Linke (Moderatorin & Podcast-Host), Paul-Christian Brenndörfer (Strategic Lead Jung von Matt START), Julia Krempin (Chefredakteurin Business Punk) und Vanessa Stützle (CEO Luqom Group).

Chinese (Simplified)EnglishFrenchGermanItalianRussianSpanish
WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner